c Witte GmbH

Stahlentrostungen. Beschichtungen. Industrieanstriche. Metallspritzarbeiten

Willkommen

Herzlich willkommen

Unsere Firmengeschichte begann am 01.08.1990 mit der Marloh und Witte GmbH. Im Jahr 1997 übernahm Herr Witte als alleiniger Gesellschafter und Geschäftsführer die Witte GmbH und begann mit dem Ausbau des Unternehmens zu der heute bekannten Witte GmbH Oberflächentechnik. Heute stehen uns ca. 10.000 m² beheizbare und vollflächig bekrante Hallenflächen zur Verfügung, sodass Bauteilgewichte bis 40 t bearbeitet werden können.

Kranleistung von 3,2 t–40 t
Staplerleistung von 2,0 t–12 t

Wir besitzen einen Strahlraum, in dem wir Bauteile bis 8 m Breite, 6 m Höhe und Längen auch über 30 m bearbeiten können. Im Umlauf befinden sich scharfkantige Strahlmittel. Der Einsatz von ferritfreien Strahlmitteln bis hin zu Glasperlen ist jederzeit möglich. Damit können sowohl dekorative Strahlarbeiten mit Glasperlen als auch das Sweepstrahlen mit ferritfreien Strahlmitteln an feuerverzinkten und Alu-Bauteilen qualitativ hochwertig bearbeitet werden. Dank dieser baulichen Voraussetzungen und der vorhandenen Apparate zur Thermischen Spritzverzinkung können wir Ihnen auch Leistungen mit Zinkdraht nach DIN 8520 in den bereits genannten Abmessungen, Gewichten und Bauteilgrößen anbieten.

Unsere farbtechnische Ausrüstung beinhaltet zusätzlich eine Lackierkabine bis 15 m Bauteillänge, Abdunst- und Trockenkabine sowie eine Kleinteillackierung mit einer Karussellhängebahn. Die Maße der ca. 10.000 m² Arbeitsfläche sind ohne Einbauten zur freien Gestellung für die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen und Bauteilgrößen geeignet.

Philosophie

Die Witte GmbH Oberflächentechnik bietet seit mehr als 30 Jahren umfangreiches Know-how in den Bereichen Oberflächenvorbereitung und Industrielackierungen an. Wir sind Ihr Ansprechpartner für Ihre Leistungen und Problemlösungen, wenn es darum geht, individuelle Oberflächenbearbeitung zu gestalten.

Wir LIEBEN

unser Handwerk

Unsere Leistung

Applikationstechnik

Hierfür steht uns moderne, leistungsstarke und hochwertige Ein- und Zweikomponenten-Airless-Applikationstechnik zur Verfügung.

  • Einkomponentig
  • Zweikomponentig

Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf der Verarbeitung von lösemittelarmen bis lösemittelfreien Stoffen. Je nach bautechnischer Erfordernis sind auch Beschichtungen nach DGNB herstellbar.

Einen großen Teil unserer Tätigkeit sehen wir im Brandschutz an Stahlbauteilen. Hierzu setzen wir ausschließlich 2K-Stoffe ein.

Applikationstechnik
Oberflächenvorbereitung

Oberflächenvorbereitung

  • Sandstrahlen
  • Sweepstrahlen
  • Trockeneisstrahlen
  • Glasperlenstrahlen
Beschichtungen

Beschichtungen

Zur Applikation kommen Ein- und Zweikomponenten-Beschichtungsmaterialien, lösemittel- und wasserbasiert, zum Einsatz.

QualitätskontrollenNEU

Qualitätskontrollen

Sorgfältige und termingerechte Ausführung sichern wir als nach DIN EN ISO 9001:2015 und DIN 1090-2 2018-09 zertifiziertes Unternehmen zu.

Zusätzlich besitzen wir folgende Zertifizierungen:

Des Weiteren bieten wir Ihnen auf Wunsch folgende QS-Dokumentationen:

  • Taupunktüberwachung
  • Schichtdickenmessprotokoll bis 10.000µ
  • Schichdickenmessungen Stahl und Edelstahl
  • Gitterschnittgerät (Bilder Messgeräte)
  • Salz-Bresle Kit
  • Rauhigkeitsprüfung
  • Automatische Haftabzugsprüfungen
  • Werkszeugnis
  • Protokolle- Eigenüberwachung, nach DIN 12944 ZTV-Ing. / Korr

Ihr Zuverlässiger Partner im Bereich STRAHLEN

UND LACKIEREN

Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik

label

Was wir Ihnen bieten

  • 50 Jahre Berufserfahrung – seit 30 Jahren in Emleben
  • Qualifizierte und zertifizierte Mitarbeiter
  • Zertifizierter Ausbildungsbetrieb
  • Erwerb des Kran- und Gabelstaplerscheins
  • Praktikum vor der Ausbildung

Wir beschichten Bauteile im schweren Korrosionsschutz, im Brandschutz und im Bereich der Industrielackierung. Durch unsere qualifizierten Mitarbeiter und unsere langjährige Erfahrung in der Beschichtung sind wir in der Lage, umfassendes Fachwissen und handwerkliche Fähigkeiten zu vermitteln. Wir stehen Dir gern auf dem Weg zum Facharbeiter und zukünftigen Mitarbeiter zur Seite.

Was wir für die Bewerbung erwarten

  • einen soliden qualifizierenden Schulabschluss (mindestens Hauptschulabschluss)
  • Interesse und Freude an der Berufswahl
  • Selbstständigkeit, Bereitschaft und Zuverlässigkeit

Die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Beschichtung erstreckt sich über eine Zeit von drei Jahren.

Die praktische Ausbildung erfolgt im Unternehmen in Emleben, die schulische Ausbildung findet in Eisenach und die überbetrieblichen Lehrgänge in Rohr statt.

Als Verfahrensmechaniker vermitteln wir Kenntnisse im Umgang mit modernen Airless-Spritzgeräten sowie die Anwendung und den Umgang mit modernen Beschichtungsstoffen, den Vorbereitungsarbeiten, wie Reinigen und Sandstrahlen, aber auch den nachhaltigen und umweltgerechten Umgang.

unsere Referenzen

Zu unseren Auftraggebern zählen wir

brückenbau

Brückenbau

Autobahn A71, A73, A4
Radwegbrücken und Fußgängerbrücken
Überquerungen von Bundesstraßen und Bahnlinien

Stahlbau

Stahlbau Brandschutzbeschichtung

Dach- und Tragwerkkonstruktionen R30 – R60 – R90 – R120
Stahlbau:
Hallen und Industrieanlagen
Gesellschaftsbau und Sportstätten

FAhrzuegbau-1

Fahrzeugbau

Baustellenfahrzeuge
Großkipper
Fahrzeugkran

anlagenbau

Anlagenbau

Generatoren Bau
Kranbau
Maschinen Baugruppen
Wasser und Schleusenbau

Power-plant

Kraftwerksbau

In Deutschland und Finnland
Stahlhochbau
Anlagenbeschichtung

Silo

Silo – Behälterbau

Lebensmittellagerung
Chemieanlagen
Luft- / Verdampfer Anlagen
Klärwerke
Trinkwasserspeicher

Licht-und-signa

Licht und Signalmasten

Deutschlandweit
Europaweit

Geänderbau

Geländerbau

Bundesautobahnen
Bahnanlagen
Holm- und Füllstabgeländer
Lärmschutzwände

Kontakt

So erreichen Sie uns.

Anschrift

Am Köpfchen 4-6
99869 Emleben 

Telefon und Fax

  +49 (0) 3621 - 75 53 95
+49 (0) 3621 - 75 53 94

Email

kontakt@oberflaechentechnik-witte.de

Kontakt Formular

esf-eu_cs6-2

Gemäß der Beratungsrichtlinie des Freistaates Thüringen erhält das Unternehmen eine Förderung zur Steigerung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit durch Beratung von selbständigen Unternehmensberatern – Intensivberatung und Prozessbegleitung. Die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen werden in einem Beraterbericht festgehalten. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Landesmitteln des Freistaats Thüringen Weiterhin wurde eine Förderung der Energieeffizienz umgesetzt. Das vom Freistaat Thüringen geförderte Projekt wurde durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.